Mittwoch, 7. Dezember 2016

Gesangvereinsgründer Rumpp

Ernst Ludwig Rumpp gründete im Jahr 1833 den Eninger Männergesangverein - so ist auf der Tafel zu lesen, welche in der Friedhofsmauer eingelassen ist.
weckh/Foto: GF.

Dienstag, 6. Dezember 2016

Albstraße im Jahr 1959

Wir zeigen die Mehrfamilienhäuser in der oberen Albstraße in der Rohbauphase.
weckh/Foto: Archiv HGV Eningen.
 

Sonntag, 4. Dezember 2016

Achalmstraße 7

Das undatierte Bild zeigt uns ein Wohn- und Wirtschaftsgebäude der Eninger Baumschule Rall. Das Gebäude wurde vor ungefähr 15 Jahren abgebrochen und durch eine zeitgemässe Wohnbebauung ersetzt.
weckh/Foto: as.

Samstag, 3. Dezember 2016

Überall war Handwerkszunft!


Eine Ausstellung im Museum auf dem Schafhof Maulbronn.

Eine Anfrage bezüglich einem Bild erhielt der Eninger Geschichtsverein vor einiger Zeit. Für eine Ausstellung benötigte das Stadtarchiv Maulbronn das Schäferlaufbild aus unserem Museum. Dem kamen wir gerne nach, das Bild fand Eingang in den Ausstellungskatalog (siehe Bild oben). Die Ausstellung läuft bis zum Februar 2017.
weckh/Foto: Peter Weckherlin.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Eninger Kongress 1982

Zu Besuch in Eningen weilte die Wiener Eisenbahnerkapelle während des "Eninger Kongress". Diese seit den 1970er-Jahren durch Musikvereinsvorstand Horst Weckherlin organisierten Festveranstaltungen sollten an die historischen Handelskongresse im 19. Jahrhundert erinnern. Die historischen Handelskongresse sind viel beschrieben worden und begründeten den Ruf der Eninger Landkrämer. Die Eninger Kongresse fanden Mitte des 19. Jhd. sogar Eingang in einen Roman "Freuden und Leiden eines Commis Voyageurs"; verfasst von Heribert Rau.
Zurück zum Eninger Kongress der 1980er-Jahre: Die befreundete Wiener Eisenbahnerkapelle gab vor dem Rathaus ein Ständchen und Geschenke wurden ausgetauscht. Bürgermeister Zeller gut gelaunt mit Andenken in Händen und Musikvereinsvorstand Weckherlin applaudierend links am Bildrand.
weckh/Foto: Archiv HGV Eningen.

Mittwoch, 30. November 2016

Fotoausstellung "25 Jahre Heimatmuseum" im Eninger Rathaus zu sehen

Die Fotoausstellung zeigt das Werden des Eninger Heimatmuseums von den Anfängen in den 1980er - Jahren bis in die Gegenwart. Gezeigt werden neben den Fotos noch einzelne Museums-Exponate in den Rathaus-Wandvitrinen. Die Ausstellung des Heimat- & Geschichtsvereins ist während der üblichen Rathaus-Öffnungszeiten zu besichtigen. Wo? Im alten Rathaus im 1. OG.  Voraussichtliches Ende der Ausstellung ist im Februar 2017.
weckh/Foto: Peter Weckherlin

Dienstag, 29. November 2016

Eitlingerstraße - Weihenstraße

Irgendwie vertraut kommt einem die Situation vor. Aber viel hat sich verändert im Bereich des heutigen Kreisverkehrs an der Eitlingerstraße. Die Häuser links der Straße wichen dem Seniorenheim FRERE ROGER. Die Häsuer rechts hinter dem Metzger Reicherter sind ebenfalls einer Neubebauung gewichen, ferner das Stall- und Scheunegebäude des Anwesens Grabenstraße 1, rechts am Bildrand. Somit steht nur noch das Anwesen des ehemaligen Schusters am Eck und eben die Metzgerei Reicherter, darin heute ein Friseur.
weckh/Foto: Peter Weckherlin.