Samstag, 15. Februar 2014

Eninger Alb: Wetterrücksschau Januar 2014

Wie gewohnt unsere kurze Wetterrückschau auf den vergangenen Monat Januar 2014: etwas weniger Niederschlag, dafür deutlich höhere Temperaturen im Monatsmittel: satte 3,5°C mehr. Wen wunderts da noch, dass die Krokusse schon blühen.
weckh/Grafik: weckh.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Diesem Januar fehlen ja nur 0,6 Grad Celsius zum langjährigen März-Mittel!!!

Kommt jetzt im Februar der April???

Einen "Frühlingssturm" hatten wir ja schon vergangenen Donnerstag ... im kalendarischen Winter!!!

Anonym hat gesagt…

Das meldet soeben der ARD-VideoText:

"Nachrichten Aus aller Welt Seite 140

Das war's: Abschied vom Winter


Der Winter wird sich wahrscheinlich verabschieden, ohne richtig dagewesen zu sein. "Es sieht so aus, als sei es das gewesen", sagte Gerhard Lux vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach der Nachrichtenagentur dpa. "Da kann nicht mehr viel nachkommen."


In den letzten Monaten sei es etwa 2,5 Grad wärmer gewesen als normalerweise, sagte Lux. In Thüringen, Sachsen und Bayern waren es sogar deutlich über 3 Grad mehr. 2012/2013 gab es im Winter noch Schnee an 36 Tagen - im scheidenden Winter waren es gerade einmal ein Dutzend Tage."