Samstag, 23. Mai 2015

Bürgermeisterwahlen 2015 in Eningen unter Achalm

Alexander Schweizer
Dr. Barbara Dürr (rechts)
Die beiden ernsthaften Kandidaten im Bild: Amtsinhaber Alexander Schweizer und seine Herausforderin Frau Dr. Barbara Dürr. Wir hoffen auf einen fairen Wahlkampf und wünschen den beiden viel Glück.
weckh/Fotos: weckh.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schade, dass sich kein weiterer ernsthafter Kandidat einfand!
Entweder ein Kandidat ohne Rückrat und ohne Namensgedächtnis oder eine
Arrogante Altersheimkandidatin die noch mit 69 Jahren Bürgermeisterin wäre.
So bleibt mal wieder: Pest oder Cholera!

Anonym hat gesagt…

Hauptamtliche Bürgermeister treten mit Ablauf des Monats in den Ruhestand, in dem sie das 68. Lebensjahr vollenden (§ 36 Abs. 4 LBG).Ich finds auch schade, dass sich sonst niemand gefunden hat. Warum war die CDU nicht in der Lage, einen guten Kandidaten zu benennen?

Anonym hat gesagt…

zu beiden Kommentaren, insbesondere aber zum ersten: in der Regel hat jeder Deutsche sowohl das aktive als auch das passive Wahlrecht, er darf also nicht nur wählen, sondern darf auch kandidieren und gewählt werden; und da stellt sich mir die Frage, wo sie doch mit keinem Kandidaten einverstanden sind: wo ist denn Ihre Kandidatur?

Anonym hat gesagt…

Hm.
Ich bin jetzt etwas ratlos. Eigentlich bin ich sehr für mehr Birkholz in der Biosphäre. Aber seid sich die Frau Doktor aufstellen lassen hat, gilt es ihre Wahl ja zu verhindern.
Schon meine Eltern haben immer gesagt "all zu viel ist ungesund" - das gilt ja auch für dieses "Eningen Gesund Dings". Und bitte - Barrierefreiheit muss doch selbstverständlich sein.
Tja, ich werde wohl Birkholz wählen und Schweizer die Daumen drücken. Der hat wenigstens auch Humor.