Samstag, 28. November 2015

Schradin am Südbahnhof

Wir erkennen rechts das Fabrikgebäude des Garnherstellers Schradin, links davon erheben sich die geöffneten Bahn-Schranken der Echaztal-Bahn. Im Vordergrund verläuft die neu-elektrifizierte Straßenbahntrasse Eningen-Reutlingen-Betzingen. Das Bild ist Teil einer privat verausgabten Postkarte, postalisch gelaufen, abgestempelt am 14. Juli 1912.
weckh/Foto: Sammlung pweckh.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schön dass ich einen (erfüllbaren) Bilderwunsch frei habe.

Gibt es im Fundus der Redaktion Fotos vom einstigen Erdrutsch an der Achalm, Eninger Gemarkung (dortige Tümpel nebst deren Bewohner, z.B. Gelbbauchunken, Teichmolche o.ä)?

Oder hat ein Blog-Leser Fotos davon und stellt sie der Redaktion digital zur Verfügung?

Das würde mich sehr (er)freuen, weil ich mich in meiner Kindheit dort öfter "herumgetrieben" habe.

Gruß

A. Nonym

Anonym hat gesagt…

Sehr interessantes Bild, zeigt es doch die nagelneuen Fahrleitungsmasten der elektrischen Bahn und ganz links vermutlich noch einen alten Holzmast der Telefonleitung der Dampfbahn.
Ein Rätsel gibt mir der angeschnittene Gegenstand ganz am linken Bildrand auf, handelt es eventuell um Bahnfahrzeug? Vielleicht ist im Origial mehr zu erkennen.

B.M.

Anonym hat gesagt…

Ich durfte gestern Abend die ganze Karte sehen. Meine Meinung: "eine sechser im Lotto Karte". Herr B.M.: halten Sie ihre Herztropfen bereit! ;o))) FrAuEn