Freitag, 13. Januar 2017

Eningen 1958

Widmen wollen wir uns heute einem Detailausschnitt eines Fotos, welches in Richtung Achalm aufgenommen wurde. Mehr oder weniger ist das Oberdorf abgebildet. Die ev. Andreaskirche trennte und trennt aúch noch heute das Ober- vom Unterdorf. Wo heute die Achalmschule steht, also etwa über dem Schillerschulgebäude, wurde vor 60 Jahren noch Heu gemacht.
weckh/Foto: Sammlung P. Weckherlin.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ober- und Unterdorf, wo stehen die Ortsschilder?

Peter Weckherlin hat gesagt…

Natürlich sind diese Bezeichnungen heute nicht mehr offiziell, höchstens die älteren Eninger haben davonnoch Kenntnis. Jedoch auf einem Ortsplan von 1843 sind die Bezeichnungen "im Unterndorf" (tatsächlich!) bzw. "im Oberndorf" amtlich eingetragen. Damit sind ausdrücklich die untere Hauptstraße und die heutige Albstraße gemeint. Ortsschilder gab es sicherlich nicht. Nach mündlicher Überlieferung z. B. von meinem Vater haben sich die Bezeichnungen in späterer Zeit aber auf den ganzen Ort bezogen; eben durch die Kirche geteilt in "oben", also Richtung Metzingen, sowie "unten", also die Kirche abwärts Richtung Reutlingen.
Mit freundlichen Grüßen
Die Redaktion