Freitag, 1. Februar 2013

Battengaß

In der "Battengaß" sagen noch heute die Eninger, wenn von der Geißbergstraße die Rede ist. Oben im Bilde die Geißbergturnhalle erkennbar; diese ist im Besitz des SKV Eningen. Die Aufnahme datiert nach 1930.
weckh/Foto: as   

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Woher kommt der Name Battengaß?
Uli aus Eningen

Anonym hat gesagt…

In der Tat eine gute Frage. In der Jahresgabe von R. RALL "Von Eninger Straßen, Gassen...und ihren Namen", 1995, findet sich auf Seite 11 unter der Geißbergstraße auch kein weiterer Hinweis, ausser dass sie früher eben Battengasse hieß. Es besteht hier also durchaus noch Forschungsbedarf.
Die Red.

Anonym hat gesagt…

Die Geißberstraße führte, so RALL - 1995, ins Gewann GEISSÄCKER; aus diesem Namen lässt sich schon eher etwas ableiten: vermutlich eine frühere Geissenweide etwa.
Ziegen gabs ja früher in Eningen zahlreich. Bekannt Anfang des 20 Jhd. vor allem die Geissenweide am Wendelstein (beim Schützenhaus im Kühteich).
Die Red.

Anonym hat gesagt…

Das Wort batte wird für zwei Verschiedene Aussagen verwendet:
1. batte (vom frz. battre) etwas schlagen
2. der nach längerer Trockenheit gefallene Regen battet nicht. Dies bedeutet der Boden nimmt die großen Regen- bzw. Wassermassen nicht auf. In früherer Zeit flossen demnach eine große Menge Wasser die Battengaß hinab.

Mein Opa hatte vor langer Zeit immer folgendes Eninger Kurzgedicht parat:

Christian lass d'Sau raus
s'Hochwasser kommt Battegaß ra!
FrAuEn

Anonym hat gesagt…

Hallo FrAuEn,
hallöle Redaktion,

spricht man die "Battengaß" nicht "Baddagaß" aus? Ich als alter Eninger habe jedenfalls noch keinen (echten) Schwaben
"Battengaß" sagen hören.

Grüßle und Tschüßle

MaEnNer

Anonym hat gesagt…

Sehr interessante Beiträge zum Thema.
Lieber MaEnNer,
Battengaß schreibt sich tatsächlich mit tt und hinten sogar mit e: also korrekt BATTENGASSE. Ausgesprochen wirds im Schwäbischen natürlich weniger hart, also eher in Richtung Baddengass. Morgen wird im Blog der Plan von 1843 gezeigt, darauf dann die Originalschreibweise zu lesen!
Lieber FrAuEn:
Das Gedicht ist ja echt lustig. Für die Säue allerdings weniger lustig, wenns Türle net aufgmacht wurde, dann isch se (d´Sau) wohl versoffa.
Die Redaktion.