Freitag, 22. April 2016

Reutlingen: Wir gratulieren - 50 Jahre Neues Rathaus

Heute vor 50 Jahren, am 22. April 1966 wurde das neue Reutlinger Rathaus offiziell eingeweiht. Dem Geschmack der Zeit entsprechend entstanden Zweckbauten in schlichter Betonoptik. Leider ist der ursprünglich frei auf Stelzen stehende Ratsaal (im Bild unten links) durch den nachträglichen Einbau einer sog. "Gastronomie" verschandelt worden. Glücklicherweise wurde das Rathaus zwischenzeitlich als Kulturdenkmal eingestuft, um weiterem Unfug ein Ende zu bereiten. Der Ratskeller mit seiner einladenden  Aussenbereichs-Umgebung indes ist schon seit Jahren Geschichte (unten rechts).  
weckh/Foto: Sammlung P. Weckherlin.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke für die Informationen!

Ich wusste gar nicht, dass der Ratssaal
"auf Stelzen steht", die Räte also
"abgehoben" beraten und abstimmen.

Jetzt wird mir Vieles klar, z.B. zuletzt
die Entscheidung, die Fassade des neuen
Tonne-Gebäudes komplett zu verspiegeln
(=tödliche Vogelfalle)!

Gruß

A. Nonym

Anonym hat gesagt…

Sehe ich nicht so, dass durch den Einbau des "Alex" etwas verschandelt wurde, im Gegenteil: Früher war das ein zugiger, schattiger,ungemütlicher Ort, wie auch Richtung Ledergraben, wo sich heute das "Joli" befindet.
bk

Anonym hat gesagt…

Der Architekt hat bewusst den Ratssaal auf "Stelzen" gesetzt, um einen "luftigen" bzw. "schwebenden" Raum zu schaffen, was auch gut gelungen ist. Auf dieser Postkarte kommt dieser Sachverhalt vielleicht nicht ganz so gut rüber, aber es gibt Aufnahmen, wo dieser Effekt sehr gut zu sehen ist.
Die Red.