Donnerstag, 5. Februar 2015

Ein traumhaftes Motiv - eigentlich...

...aber irgend etwas stimmt doch hier nicht... richtig, das Schild da rechterhand..."Umweltzone"... es zeigt hier den Beginn derselbigen an am oberen Ende der "Steig-Steige" Fahrtrichtung Talgut Lindenhof.

Kommentar:
Man könnte sich mit der Umwelt-Sache ja sogar anfreunden wenns denn wirklich einen Wert hätte. Aber zwischenzeitlich versteckt sich jeder hinter den Paragrafen und so wirds dann halt gemacht ohne viel Federlesens. Aber  Paragrafen werden von  Menschen gemacht. Was sind das also für Menschen, die so einen Käse fabrizieren? Noch einen Hinweis an die verantwortlichen Schilderaufsteller: Wenn schon Schilder aufgestellt werden dann bitte richtig, denn das Schild steht falsch! Es müßte an der Markungsgrenze zu St. Johann-Würtingen stehen, tut es aber nicht.  Oder gehört das Albgut Lindenhof gar nicht mehr zu Eningen unter Achalm?

Mit freundlichen Grüßen
Die Eninger Blog-Redaktion
Peter Weckherlin
 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das an den ungewöhnlichsten Stellen diese Schilder aufgestellt werden, hab ich schon gemerkt, aber am Steig - das schießt den Vogel ab. Darf man dort überhaupt fahren? Und wer wird eigentlich zur Rechenschaft gezogen, wenn diese sinnlose Geldverschwendung nicht zum Erfolg führt? Stuttgart hatt es bestätig, Umweltzonen bringen nichts (Stand so im Gea).

Peter Weckherlin hat gesagt…

Die Verbindungsstraße zwischen Unterem und Oberem Lindenhof ist für Anliegerverkehr sowie Land- und Forstwirtschaft frei.
Die Red.