Dienstag, 8. März 2011

Rundgang durch das Heimatmuseum Eningen unter Achalm


Lust auf Eninger Geschichte?
Dann folgen sie uns. Unser kleiner Rundgang durch die 31 Räume des Eninger Museums dauert nicht lange. Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, einfach selber mal vorbeikommen und reinschauen, sie werden es nicht bereuen.
Die Anschrift und die Öffnungszeiten des Museums finden sie ganz unten.
Und nun viel Spaß beim Stöbern!


Schild über der Eingangstür
Eitlingerstraße 5 (hinteres Haus)


Raum 1
Schule


Raum 1
Schule



Raum 2
Landwirtschaft, Wagen, Geschirre


Raum 2
Landwirtschaft, Wagen, Geschirre


Raum 2
Landwirtschaft, Wagen, Geschirre


Raum 3
Weinbau, Obstbau, Hausschlachtung


Raum 4
Schmiede, Schlosserhandwerk, Holzberufe wie Schreiner, Drechsler usw.


Raum 5
Schäferkarren, Schlitten, Elektroinstallationen, Öfen


Raum 6 und 7
Achalmbrauerei, Baumschule Rall, Handel & Gewerbe


Raum 7
Bäcker, Drucker, verschiedene Branchen


Raum 7
Dem Bäcker über die Schulter geschaut


Raum 8
Weben, Strickmaschinen


Raum 9
Geräte zum Spinnen, Nähen, Bügeln, Stricken und Sticken


Raum 9
Nähmaschinen so weit das Auge reicht


Raum 9
Spinnräder und Flachsbearbeitung






momentan kein Bild verfügbar für:

Raum 10
Handwagen und Karren verschiedener Berufsgruppen




Raum 11
Einrichtungsgegenstände und Möbel
zum Wohnen und Schlafen um 1900 bis 1950


Raum 11 und 12
Einrichtungsgegenstände und Möbel
zur Körperpflege um 1900 bis 1950

Raum 12
Küche um 1900 bis 1950


Raum 13
Schuhmacherwerkstatt, Sattler


Raum 13
Schuhmacherwerkstatt, Sattler


Raum 14
Kinderspielzeug, Ski, Schlitten,
Stubenwagen, Wiegen, 19. bis 20. Jh.


Raum 14
Spielzeug, Puppenstuben, Ritterburg
19. u. 20. Jh.


Raum 15
Landwirtschaft



Schild am Museum
Eitlingerstraße 3 (vorderes Haus)




Raum 16
Kisten, Krätzen, Koffer und Dokumente zum Eninger
Landhandel im 18. und 19. Jh.


Raum 16
Leichensager und Ausscheller bzw. Büttel


Raum 17
Straßenbahn, Essentragfrauen



Raum 17
Straßenbahn, Essentragfrauen, alte Rathausuhr


Raum 17
Modell Straßenbahn


Raum 17
Straßenbahn


Raum 18
Modell Eningen (1719), Landkarten,
archäologische Funde, Modell Burg Achalm


Raum 19a
Waagen und Gewichte


Raum 19
Geräte zur Waldarbeit, Imkerei, Korbflechten,
Seidenraupenzucht, Steinbrucharbeit


Raum 20
Geräte zur Schädlingsbekämpfung, Mäusefallen,
Brennholzaufbereitung


Raum 21
Erinnerungsstücke aus dem 1. Weltkrieg (1914-18)
und der Inflation 1923


Raum 21
Erinnerungsstücke aus dem 1. Weltkrieg (1914-18)
und der Inflation 1923


Raum 22
NS-Diktatur, der 2. Weltkrieg (1939-45)
und die Nachkriegszeit


Raum 22
NS-Diktatur, der 2. Weltkrieg (1939-45)
und die Nachkriegszeit


Raum 23
Modell Alte Andreaskirche (1528-1929) und
Dokumente zum Bau der Neuen Andreaskirche


Raum 23
Modell Alte Andreaskirche (1528-1929) und
Dokumente zum Bau der Neuen Andreaskirche


Raum 23
Modell Alte Andreaskirche (1528-1929)



Raum 24 (Treppenhaus)
Detail Fußboden


Raum 24 (Treppenhaus)
Schützenverein, Turnverein, Kriegerverein, Musikverein,
Gesangverein, Albverein und vieles mehr



Raum 25
"Gemeinderaum": Mammutfunde, Markungskarten, Schilder,
allerlei Altes und Vermischtes


Raum 26
Wohnen im 18. und 19. Jh.


Raum 27
Schlafen im 18. und 19. Jh.


Raum 28
Kochen im 18., 19. und 20 Jh.


Raum 29
Wasserversorgung, Feuerwehr, alte Fahnen,
zur Zeit Abstellraum


Raum 30
Wohnen im 19. Jh,
als Café-Stube genutzt während der Öffnungszeiten


Raum 31
Künstlerzimmer, bekannte Eninger Künstler und Kulturschaffende
wie HAP-Grieshaber, Gudrun Krüger, Paul Jauch oder
Franz-Georg Brustgi sind hier vertreten.

Hier endet nun unser kleiner Rundgang durch die beiden Häuser. Die Bilder zeigen lediglich einen kleinen Querschnitt durch unsere Sammlungen. Das Museum wurde von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitgliedern des Geschichtsvereins aufgebaut. Die Betreuung und Gestaltung der Sammlungen geschieht auch gegenwärtig auf ehrenamtlicher Basis. Dadurch unterscheidet sich unser Museum natürlich von professionellen Ausstellungen.
Um es kurz zu sagen: "Unser Museum lebt"

Wir freuen uns auf ihren Besuch!

ÖFFNUNGSZEITEN:
Jeden ersten Sonntag im Monat (April-Oktober)
von 14.00 bis 17.00 Uhr
Eintritt frei

ADRESSE:
Heimatmuseum Eningen
Eitlingerstraße 3
72800 Eningen unter Achalm
Deutschland

pw/HGV Eningen/Bilder: pw

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ihr Eninger habt ein einamlig schönes
und interessantes Heimatmusseum um das Euch sicherlich viele "beneiden".
Wir gratulieren Euch dazu herzlich.

Grüße vom G+HV Lichtenstein

Anonym hat gesagt…

Klasse! Danke!!!

Nörgler hat gesagt…

Bei Bild 31 steht "HAP-Grishaber". Bei aller schwäbischen Sparsamkeit: Liebe Redaktion, gebt dem Mann sein "e" zwischen "i" und "s".

Peter Weckherlin hat gesagt…

Lieber Nörgler:
Sie haben natürlich recht! Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.
Die Redaktion

Anonym hat gesagt…

hallo peter,
klasse, gut gemacht!!
schöne bilder!!

j.g.