Dienstag, 23. April 2013

Brunnenstraße 1987

Gerade mal 26 Jahre her ist es, dass in der Brunnenstraße schräg gegenüber vom Gasthof Wolf dies Anwesen stand. Eine für Eninger Verhältnisse eher untypische Konstruktion stellte dieses Gebäude dar.
wec/Foto: Archiv HGV Eningen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die für Eninger Verhältnisse eher untypische Konstruktion hatte einen Sinn! Machen wir ein Bilderrätsel draus. Wem ist noch bekannt was hier untergebracht war?

Anonym hat gesagt…

Vielleicht ein Getreidespeicher?

Anonym hat gesagt…

Hmmm, ehrlich gesagt müßte ich raten. Aber Getreidespeicher hört sich gut an. FrAuEn

Anonym hat gesagt…

Also ein landwirtschaftliches Anwesen war es ja, im Prinzip ist es eben eine Hofdurchfahrt oder Einfahrt. Vielleicht ist auch "nur" eine Wohnung darin untergebracht gewesen?
Die Red.

Anonym hat gesagt…

Hallo, es war eine Pferdemetzgerei untergebracht. Die Aufhängevorrichtungen zur Schlachtung waren bis zum Abriss erkennbar.

Anonym hat gesagt…

Ich kann mich auch noch an die schweren Eisenringe im Holzgebälk erinnern. Aber das es eine Pferdemetzgerei war ist mir neu. Danke für die Information.
Besitzen Sie noch Bilder oder weitere Informationen darüber? Der Eninger Geschichtsverein wäre darüber sehr dankbar.
FrAuEn

Anonym hat gesagt…

Lieber Anonymus,
beachtlich. Vielen Dank für die Information, es ist schön, wenn solches Detailwissen (Pferdemetzgerei) weitergegeben wird und damit der Nachwelt erhalten bleibt.
Info am Rande:
Alle Blogbeiträge werden übrigens nicht nur im Internet sondern auch mit Bild, Text und den dazugehörigen Kommentaren auf CD/DVD Jahrgangsweise abgespeichert und im HGV-Archiv aufbewahrt.
Die Red.

Anonym hat gesagt…

Lieber Anonymus,

ich vergaß: für das Bilderrätsel haben sie natürlich einen Bilderwunsch frei!

Die Red.

Anonym hat gesagt…

Ein historische Bild zum Thema Maibaum würde mich freuen. Danke.

Peter Weckherlin hat gesagt…

Lieber Anonymus,

ich werde mal im Fundus nachschauen, aber ich denke, es lässt sich was machen! Am Dienstag dann...