Donnerstag, 25. April 2013

Pferdeschlächterei Brunnenstraße 16

Nach Angaben eines unserer Kommentatoren muss sich in dem Anwesen eine Pferdemetzgerei befunden haben. Für solche Hinweise sind wir natürlich immer dankbar!
Die  Aufnahme datiert von 1980 und ist somit etwas älter als das Bild von vorgestern. Auf dem Dächle der am Gebäude angebauten Abtrittanlage befindet sich noch ein alter Abluftstutzen aus Ton bzw. Keramik.
wec/Foto: Archiv HGV Eningen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Pferdefleisch-Igitt! Wer isst denn sowas? Bloß gut, dass es diese Schlachterei nicht mehr gibt.

Peter Weckherlin hat gesagt…

Pferdefleich ist im Grunde das qualitativ beste Fleisch, die Tiere wurden und werden am besten gefüttert und haben das schönste Leben.
Die heutigen kleinen Pferdemetzgereien profitieren sogar von den jetzigen Fleischskandalen. Die Sauereien werden ja aussschliesslich verursacht von der Lebensmittel-Großindustrie und dem Handel (siehe Holland, 50.000 to. Pferdefleisch von einem einzigen Händler!!!)